Anmelden

Vergleich Zeiss Planar 1,4/50 ZF mit Nikon AF 1,4/50 D

Schon im letzten Jahr hatte ich die Gelegenheit einmal einen direkten Vergleich mit dem Zeiss Planar 1,4/50 ZF und dem Nikon AF 1,4/50 D anzustellen. Eine Nikon D-200 sollte hier als Gehäuse dienen, ein Manfrotto-Stativ gewährt die Standfestigkeit. Den Weißabgleich manuell eingestellt wählte ich ein detailreiches Motiv von der Würzburger Innenstadt. Die Auslösung erfolgte per Selbstauslöser. Fotografiert wurde mit höchster Bildqualität bei 10 Millionen Bildpunkte im JPG-Format.

Natürlich habe ich mir eine herausragende Qualität vom sehr puristisch gehaltenen, knapp 600,- Euro teuren Zeiss-Objektiv erwartet. Ich gebe zu, das Ergebnis fand ich ernüchternd… Das doch wesentlich komfortabele und dazu fasst halb so teure Nikon-Objektiv konnte gut auf Augenhöhe in Sache Schärfe mit dem Zeiss-Objektiv mithalten… Gut, beim genauen hinsehen ist das Zeiss einen kleinen Tick bei voller Blendenöffnung besser. Rechtfertigt das den Aufpreis und den Verzicht auf Komfort? Muss jeder selbst entscheiden…

Natürlich ist mein bescheidener Test nicht das Maß aller Dinge – aber trotzdem: Interessant!

Hier die passenden Bilder:

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Blende 1,4

Blende 1,4

Blende 5,6

Blende 5,6


Birgit Keim, FV Tischler NRW
23. September 2008 um 09:03 Uhr

Hallo Herr Kestler,
bin gerade aus dem Urlaub vom Gardasee zurück und bin mit meinen Bilden die ich mit meiner Canon Digital Ixus 60 gemacht habe gar nicht zufrieden. Deshalb meine Frage: wie teuer ist denn so eine Nikon, ich würde natürlich keine Profi Kamera benötigen und sie müsste leicht zu handhaben sein.
Gruß Birgit Keim